12.08 East of Bucharest

/12.08 East of Bucharest
12.08 East of Bucharest 2017-05-19T14:29:46+00:00

Synopsis

Synopsis

Kurz vor Weihnachten, sechzehn Jahre nach dem Sturz Ceausescus, östlich von Bukarest. Der pensionierte Piscoci, einst bekannt für seine Nikolausauftritte, der gerne alkoholisierte Geschichtslehrer Manescu, und der protzige Jderescu, Besitzer einer örtlichen Radiostation. Dieses groteske Trio macht sich öffentlich dazu auf, einer brennenden gesellschaftlichen Frage nachzugehen: Gab es überhaupt eine Revolution bei uns? Eine rabenschwarze Gesellschaftssatire, unnachahmlich “rumänische New Wave”, wie die in den letzten beiden Jahren bei “Around the World” gezeigten Werke “The Death of Mr. Lazarescu” (2005) und “California Dreamin’”(2007). In Cannes 2006 ausgezeichnet mit dem Erstlingspreis.

08

Credits

Land: Rumänien
OT: A fost sau n-a fost?, 2006
Produktion: 42km Film
Cast: Mircea Andreescu, Teodor Corban, Ion Sapdaru, Mirela Cioaba
Format: 35 mm/Farbe
Länge: 89 min.
Sprache: rumän./engl. UT
World Sales: The Coproduction Office, info@thecopro.de
Dt. Verleih: offen
Festivals: Cannes, Karlovy Vary, Toronto, Helsinki, Pusan, Hong Kong u.v.a.
Preise: Cannes zwei Preise 2006, Kopenhagen, Cottbus, Transsylvanien u.v.a.

Around 2008, präsentiert von Sylke Enders

Details

Festivals:

Project URL:

Wikipedia (engl.)

Copyright:

Corneliu Porumboiu

Teilen