Synopsis

Synopsis

Voichita und Alina sind enge Freundinnen und haben sich seit ihrer gemeinsamen Kindheit in einem Waisenhaus ewige Liebe geschworen. Als sich Voichita für ein Leben in einem rumänischen Kloster entschieden hat, möchte Alina sie nach Deutschland holen. Voichita versucht, Alina zu erklären, dass sie nun ihr Glück bei Gott gefunden hat. Alina kann das nicht verstehen. Sie protestiert, randaliert, terrorisiert – bis zum Wahnsinn. Die Klostergemeinschaft versucht, die „Besessene“ zu heilen – mit Beichten, Fasten, Exorzismen … Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Cristian Mungiu gehört seit der „Goldenen Palme“ in Cannes für „4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“ (2007) zu den angesehensten jungen Regisseuren Europas. Auch in diesem, seinem neuen Film wählt Mungiu ein hermetisches Gesellschaftssystem als Schauplatz, dessen Regeln der Einzelne ausgeliefert bleibt. Ausgezeichnet beim diesjährigen Festival von Cannes mit dem Drehbuchpreis und dem Hauptpreis für die Protagonistinnen Cosmina Stratan und Cristina Flutur, die beide ihr Spielfilmdebut geben.

2012_10_beyond_the_hills

Credits

Land: Rumänien
OT: Dupa dealuri, 2012
Produktion: Mobra Film Rumänien, Why Not, Les Films du Fleuve, France 3 Cinema, Mandragora Movies
Cast: Cosmina Stratan, Cristina Flutur, Valeriu Andriuta, Dana Tapalaga, Catalina Harabagiu
Format: DCP / Farbe
Länge: 145 min.
Sprache: rumän. / dt. UT
World Sales: Wild Bunch, gfarkas@wildbunch.eu
Dt. Verleih: Wild Bunch Germany
Festivals: Cannes, Karlovy Vary, New Horizons, Toronto, Hamburg, New York, London, Melbourne u.v.a.
Preise: Cannes Hauptpreis für beide Hauptdarstellerinnen und für das “Beste Drehbuch” u.a.

Around 2012, präsentiert von Nina Kronjäger