Synopsis

Synopsis

Ein Post-Kriegsszenario, irgendwo im Grenzgebiet zwischen Aserbaidschan und Armenien, nach dem Zerfall der Sowjetunion. Ein Büffel hat sich über die Grenze verlaufen und strandet auf armenischem Gebiet. Als Nutztier in Gewahrsam genommen, fristet es von nun an ein Dasein als Fremder in einem fremden Land. Alle verzweifelten Versuche zurück nach Hause zu finden enden an der Staatsgrenze. Basierend auf einer wahren Geschichte komponiert Harutyun Kachatryan, aus der Sicht dieser einsamen Kreatur, ein fast stummes visuelles Gedicht, ein Plädoyer für die Verletzlichkeit des Individuums jenseits von Grenzen und Nationalitäten. Fast wie nebenbei schaut er auch tief in die Gesichter der Menschen und liefert eine poetische Hommage an seine geschichtsgeplagte Heimat.

10_Armenien

Credits

Land: Armenien
OT: Sahman, 2008
Produktion: Harutyun Khachatryan Golden Apricot Yerevan, International Film Festival
Cast: Liparit Liparitian, Manvel Mkhitaryan, Davit Gasparyan, Nvard Gasparyan
Format: 35 mm / Farbe
Länge: 82 min.
Sprache: armen. / engl. UT
World Sales: Golden Apricot Yerevan, khachatryan@gaiff.am
Dt. Verleih: offen
Festivals: Rotterdam, Karlovy Vary, Antalya, Warschau, Pusan, Tokyo, Tiflis u.v.a
Preise: „Bester Regisseur“ Kinoshok Anapa, Syracus u.a.

Around 2009, präsentiert von Uli Gaulke