Synopsis

Synopsis

„Die persönliche Reise der 25-jährigen Sita. Eine Reise in die belastete Vergangenheit ihrer Familie; eine Reise, die sie von Berlin über Wien und Warschau bis nach Rumänien führt. Ein Film über Heimatlosigkeit und Selbstfindung, über Hoffnung und Verantwortung. Die autobiografisch inspirierte Geschichte einer Frau auf der Suche nach ihren eigenen Wurzeln und dem Geheimnis ihrer Familie.” (coop99, Komplizen Film, Alex Stern) Barbara Alberts vierter Film, nach ihrem großartigen Debüt mit „Nordrand“ 1999, wurde jüngst beim Festival von San Sebastián uraufgeführt. Mit ihrer einnehmenden Protagonistin Anna Fischer schafft sie es, mit großer Unmittelbarkeit und aus Sicht der Täter-Enkelin, das Thema unseres deutschen Lebens der letzten 70 Jahre zum Filmplot zu machen. Nahezu alle unsere deutschen Biographien sind entscheidend beeinflusst von den politischen Ereignissen des NS-Regimes und des 2. Weltkriegs. Sitas Weg durch Europa wirft eine Kernfrage unserer Gesellschaft auf: Wer bin ich und wo komme ich her?

2012_00_die_lebenden

Credits

Land: Österreich
OT: Die Lebenden, 2012
Produktion: coop99 Filmproduktion Österreich, Alex Stern Polen, SWR, ARTE
Deutsche Koproduktion: Komplizenfilm, info@komplizenfilm.de
Cast: Anna Fischer, Hanns Schuschnig, August Zirner, Itay Tiran, Daniela Sea, Winfried Glatzeder
Format: DCP / Farbe
Länge: 110 min.
Sprache: deutsch / engl. UT
World Sales: Films Distribution, sanam@filmsdistribution.com
Dt. Verleih: offen
Festivals: San Sebastián, Hof u.a.

Around 2012, „Abschlussfilm“, präsentiert von Mark Waschke