Die Sanfte

Sergei Loznitsa

//Die Sanfte
Die Sanfte 2017-11-01T14:20:20+00:00

Synopsis

„Eine Frau lebt alleine am Rande einer kleinen russischen Stadt, da ihr Mann im Gefängnis ist. Regelmäßig schickt sie ihm Pakete. Ihr letztes Päckchen allerdings kommt zurück. Da all ihre Bemühungen den Grund dafür zu erfahren scheitern, macht sie sich auf einen langen Weg, um Klarheit über das Schicksal ihres Mannes zu gewinnen. Ihre Reise ans andere Ende Russlands führt sie immer tiefer in einen Sumpf aus Gewalt und Unmenschlichkeit. So gerät ihre Suche nach Gerechtigkeit zum Martyrium.“ (Grandfilm) Lose inspiriert durch eine gleichnamige Erzählung von Dostojewski, führt uns Sergei Loznitsa (mit Maidan 2014 bei 14 FILMS) ausgehend von strengem Sozialrealismus bis an die Grenze kafkaesker Absurdität, um schließlich im letzten Akt das surreal-heitere Terrain eines Nikolai Gogol zu beschreiten. Ein Höllentrip in die Tiefe der russischen Seele, der vor allem eines ist: eine radikale Abrechnung mit den alltäglichen Schikanen und Ignoranzen der russischen Bürokratie und eine schlitzohrige Aufarbeitung der Mythen der russischen Gesellschaft.

Dienstag, 28.11.2017, 19.15 Uhr, Saal 6 (präsentiert von Ulrich Matthes) – in Anwesenheit von Hauptdarstellerin Vasilina Makovtseva
>>> TICKETS

Ab Frühjahr 2018 im Kino!

Credits

+++ Berlin-Premiere +++

OT: Krotkaya
ET: A Gentle Creature
Produktionsland: Frankreich, Deutschland, Russland, Niederlande, Litauen, Ukraine 2017
Produktion: Slot Machine, LOOKS, Arte France Cinéma, GP Cinema, Wild at Art, Studio Uljana Kim, Solar Media
Cast: Vasilina Makovtseva, Marina Kleshcheva, Lia Akhedzhakova, Valeriu Andriuta, Boris Kamorzin
Format: DCP / Farbe
Länge: 143 min.
Sprache: russische OF / deutsche UT
World Sales: Wild Bunch
Deutscher Verleih: Grandfilm, mikosch@grandfilm.de
Festivals: Cannes, München, Eriwan, Jerusalem, Odessa, New Zealand, Melbourne, Helsinki, New York u.v.a.

Details

Festivals:

Kategorien:

Film:

Website