Freiheit

Jan Speckenbach

Freiheit 2017-11-01T14:22:12+00:00

Synopsis

„Eine Frau verlässt ihren Mann und ihre Kinder – ohne sich zu verabschieden. Ihre Familie bleibt ohne jede Erklärung zurück. In drei Kapiteln beschäftigt sich Freiheit mit diesem radikalen Schritt, der zugleich Neuanfang und Trauma ist. Die erste Episode begleitet die Frau nach Wien und Bratislava, wo sie für sich versucht, ihr neues Leben aufzubauen. Obwohl ihre Vergangenheit unerzählt bleibt, scheint sie von ihr getrieben zu sein. Das zweite Kapitel porträtiert das Leben ihres verlassenen Ehemannes und ihrer Kinder, zwei Jahre nach dem Fortgang. Ihr Alltag ist noch immer von dem mysteriösen Verlassenwerden geprägt. In der dritten Episode kehren wir abschließend zum letzten gemeinsamen Abend der Familie zurück.“ (One Two Films) Jan Speckenbach, der bereits 2009 mit seinem Kurzfilm Spatzen bei 14 FILMS zu Gast war, gestaltet eine fesselnde Seelenlandschaft, die die anarchische Frage nach der absoluten Freiheit des menschlichen Individuums aufwirft. Johanna Wokaleks subtiles Spiel lässt dem Zuschauer extrem viel Raum für Interpretation und bleibt bis zum Ende ein Faszinosum. Freiheit ist auf provozierende Weise am Puls unserer beziehungsbedrohenden Zeit der Patchwork-Lebensentwürfe.

Donnerstag, 30.11.2017, –22.00 Uhr, Saal 6 (präsentiert von Rüdiger Suchsland) – in Anwesenheit von Regisseur Jan Speckenbach und der Schauspieler
>>> TICKETS

Mit freundlicher Unterstützung der Agentur Fitz & Skoglund

Logo_FS_MZ_RGB_NEU_2

Ab 08. Februar 2018 im Kino!

Credits

+++ Berlin-Premiere +++

ET: Freedom
Produktionsland: Deutschland, Slowakei 2017
Produktion: One Two Films, BFILM, S.R.O.
Cast: Johanna Wokalek, Hans-Jochen Wagner, Inga Birkenfeld, Andrea Szabová, Ondrej Koval
Format: DCP / Farbe
Länge: 100 min.
Sprache: deutsche OF / englische UT
World Sales: Pluto Film
Deutscher Verleih: Film Kino Text, juergen.luetz@gmx.de
Festivals: Locarno, CPH PIX, Warschau, Haifa, Valladolid, Hof, São Paulo u.a.

Details

Festivals:

Kategorien:

Film:

Website