Le Passé – Das Vergangene

Startseite/Le Passé – Das Vergangene
Le Passé – Das Vergangene 2017-05-19T14:29:53+00:00

Project Description

Auf Bitten seiner französischen Noch-Ehefrau Marie kehrt Ahmad vier Jahre nach der Trennung der beiden aus Teheran zurück nach Paris, um die Scheidung abzuschließen. Schnell spürt Ahmad, dass die Beziehung zwischen Marie und ihrer Tochter Lucie angespannt ist. Ahmad will helfen, die Spannungen abzubauen – und so kommt schon bald ein Geheimnis aus der Vergangenheit ans Licht. Das neue Werk von Oscar-, Berlinale-, Golden Globe- und César-Preisträger Asghar Farhadi („Alles über Elly“, 2009, „Nader und Simin – Eine Trennung“, 2011) erzählt mit szenischer und schauspielerischer Meisterschaft eine mustergültige Geschichte aus unserem „Patchwork-Familien-Zeitalter“. In seinem sechsten Film, dem ersten, der außerhalb des Iran in Frankreich entstand, legt Farhadi erneut den Finger in die Wunde komplexer individueller Beziehungen, die er in seinem grandios choreographierten Familien-Kammerspiel unvermittelt aufeinanderprallen lässt. Ausgezeichnet beim jüngsten Festival von Cannes mit dem Darstellerpreis für Bérenice Béjo („The Artist“, 2011).

LE PASSE - Carole Bethuel 940-450 - JPG

Around 2013, präsentiert von Andres Veiel

Credits

 

Berlin-Premiere

 

 

OT: Le Passé, 2013
Produktionsland: Frankreich, Italien
Produktion: Memento Films Production Paris, France3 Cinéma, Bim Distribuzione
Cast: Bérénice Bejo, Tahar Rahim, Ali Mosaffa, Pauline Burlet, Elyes Aguis
Format: DCP / Farbe
Länge: 130 min.
Sprache: französisch / deutsche UT
World Sales: Memento Films, sales@memento-films.com
Dt. Verleih: Camino Filmverleih, kamran.skhan@camino-film.com
Festivals: Cannes, Sydney, München, Auckland, Durban, Toronto u.v.a.
Preise: Cannes “Beste Hauptdarstellerin” und Preis der ökumenischen Jury, Durban “Bestes Drehbuch” u.a.

Project Details

Project URL:

le.passe.farhadi

Copyright:

Asghar Farhadi