Leviathan

/Leviathan
Leviathan 2017-05-19T14:29:36+00:00

Synopsis

Eine idyllische Meereslandschaft in der wüsten Weite der Halbinsel Kola. Hier lebt Kolja mit seinem Sohn aus erster Ehe und seiner zweiten Frau. Die Schönheit, und damit die Vermarktungsqualität von Koljas Land, entgeht auch dem örtlichen Bürgermeister Vadim nicht: Er versucht ihm das Land abzukaufen. Als Kolja sich querstellt, werden härtere Geschütze aufgefahren, man droht mit Enteignung. Kolja wendet sich an seinen alten Armeefreund Dmitri, der ein erfolgreicher Anwalt in Moskau ist. In den Gerichtssälen erfolglos, soll Vadim mit einer Akte über seine Vergehen zur Aufgabe gezwungen werden. Doch auch Dmitri verfolgt eine eigene Agenda. Andrey Zvyagintsevs („The Return“, 2003, Goldener Löwe Venedig) Abgesang auf die Moral der russischen Gesellschaft setzt den Zerfall eines bürgerlichen Mikrokosmos biblisch in die schroffe, archaische Ur-Landschaft der Barentssee. Der Name eines Seeungeheuers aus der jüdisch-christlichen Mythologie, das abwechselnd in der Gestalt von Krokodil, Schlange oder Drache beschriebenwird, steht sicher nicht zufällig als Titel über diesem Regie-Meisterwerk des russischen Kinos, das kürzlich in Cannes mit dem Preis für das „Beste Drehbuch” ausgezeichnet wurde. Russlands Oscar-Einreichung für 2015 und gerade nominiert für vier European Film Awards 2014 (Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller)!

Leviathan_940_450_normal

Beitrag 2014, präsentiert von Ulrich Matthes – in Anwesenheit von Regisseur Andrey Zvyagintsev

Credits

 

Eröffnungsfilm 2014

 

 

OT: Leviathan, 2014
Produktionsland: Russland
Produktion: Non-Stop Production, support of Ministry of Culture Russian Federation, Cinema Fund, the RuArts foundation
Cast: Alexey Serebryakov , Elena Lyadova, Vladimir Vdovitchenkov, Roman Madyanov, Anna Ukolova, Alexey Rozin
Format: DCP / Farbe
Länge: 141 min.
Sprache: russische OF / englische UT
World Sales: Pyramide Films, sales@pyramidefilms.com
Dt. Verleih: Wild Bunch Germany, mgabizon@wildbunch-germany.de
Festivals: Cannes, München, Karlovy Vary, Sarajevo, Telluride, Toronto, Vancouver, Busan, Haifa, London u.v.a.
Preise: Cannes Bestes Drehbuch, München ARRI / OSRAM Cinemasters-Preis, BFI London, Abu Dhabi u.a.