Life during Wartime

/Life during Wartime
Life during Wartime 2017-05-19T14:29:44+00:00

Synopsis

Synopsis

Seit seinem Debütfilm “Welcome to the Dollhouse” 1996 gilt Todd Solondz als einer der renommiertesten Filmautoren des amerikanischen Independentkinos. Mit dem beim Festival von Venedig 2009 prämierten neuen Werk “Life during Wartime” legt er nach zwölf Jahren eine Fortsetzung seines Kultfilms “Happiness” (1998) vor. Zehn Jahre sind vergangen, seit die Familie Jordan durch eine Serie schockierender Enthüllungen in ihren Grundfesten erschüttert wurde. Daran anknüpfend führt uns Todd Solondz in fröhlichem Cocktailparty-Duktus auf das Glatteis der Versöhnungsstrategien seiner mit ihren Lüsten und Verletzungen ringenden Figuren. Ohne je die Empathie für seine Charaktere aufzugeben, offenbart er hinter dem Gewand der melancholischen Komödie eine vielfach verstrickte Familienhölle, die die Traumatisierungen und Phobien einer ganzen Gesellschaft in Zeiten virtueller Kriege bloßstellt.

Im Vorprogramm zeigte das Festival die deutsche Erstaufführung des Kurzfilms “Plastic Bag” von Ramin Bahrani, dessen “Man Push Cart” 2007 und “Goodbye Solo” 2009 bei AROUND THE WORLD IN 14 FILMS zu sehen waren.

03_USA

Credits

Land: U.S.A.
OT: Life during Wartime, 2009
Produktion: Werc Werk Works
Cast: Shirley Henderson, Ciarán Hinds, Allison Janney, Michael Lerner, Chris Marquette
Format: 35mm / Farbe
Länge: 96 min.
Sprache: englisch
World Sales: Fortissimo Films, info@fortissimo.nl
Dt. Verleih: offen
Festivals: Venedig, Telluride, Toronto, London, New York, Rotterdam, Hong Kong u.v.a.
Preise: Venedig „Bestes Drehbuch“, Mar del Plata „Beste Hauptdarstellerin“ u.a.

Around 2010, präsentiert von Maria Schrader

Details

Festivals:

Film:

Wikipedia (engl.)

Regie:

Todd Solondz

Teilen