Neon Bull

Gabriel Mascaro

Neon Bull 2017-05-19T14:29:17+00:00

Project Description

„Iremar arbeitet als Cowboy beim Vaquejada, einer traditionellen Form des Rodeos, wie sie im Nordosten Brasiliens praktiziert wird. Bei ihr bringen zwei Reiter den Stier zu Fall, indem sie ihn am Schwanz packen. Es ist ein schmutziger und anstrengender Job, doch Iremar ist der geborene „Vaqueiro“ und kümmert sich mit vollem Einsatz um seine Tiere. Sein Zuhause ist der Truck, den er sich mit seiner Truppe teilt. Die Textilindustrie boomt. Und auch Iremar träumt insgeheim von Schnittmustern, Pailletten und Stoffen, die er in Gedanken zu exotischen Kostümen für Tänzerinnen zusammensetzt. „„Neon Bull““ gibt einen einzigartigen und sehr sinnlichen Einblick in den Rodeozirkus und das Innenleben einer mobilen Patchwork-Familie”. (Filmfest Hamburg) Ausgezeichnet beim Festival Venedig und weltweit auf zahllosen Festivals präsentiert, ist dem ehemaligen Dokumentaristen Gabriel Mascaro ein sinnliches Panoptikum gelungen, dessen visuelle und erzählerische Kraft jenseits des Narrativen zu entdecken ist.

Dienstag, 29.11.2016, –19.30 Uhr, Saal 8
Freitag, 02.12.2016, –22.15 Uhr, Saal 6 (präsentiert von Hendrik Handloegten)
>>> TICKETS

Credits

 

+++ Berlin-Premiere +++

 

 

OT: Boi Neon
Produktionsland: Brasilien, Uruguay, Niederlande 2015
Produktion: Desvia, Malbicho Cine, Viking Film
Cast: Juliano Cazarré, Alyne Santana, Carlos Pessoa, Maeve Jinkings
Format: DCP / Farbe
Länge: 101 min.
Sprache: portugiesische OF / englische UT
World Sales: Artscope A Label of Memento Films International, sata@memento-films.com
Festivals: Venedig, Toronto, Zürich, London, Warschau, Wien, Stockholm, Guadalajara, Karlovy Vary u.v.a.
Preise: Venedig ORIZZONTI, Adelaide, Cartagena, Hamburg, Havana, Rio vier Preise, Nantes, Toronto, Cluj u.v.a.

Project Details

Skills Needed:

Categories:

Project URL:

IMDb

Copyright:

Gabriel Mascaro