Stories we tell

/Stories we tell
Stories we tell 2017-05-19T14:29:54+00:00

Synopsis

“In diesem großartigen, genre-übergreifenden Film entdeckt die Oscar-nominierte Drehbuchautorin und Regisseurin Sarah Polley, dass die Wahrheit von der Sichtweise des Erzählers abhängt. Polley ist hier sowohl Filmemacher also auch Detektivin. Sie versucht den Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur zu kommen. Ausgelassen interviewt und verhört sie und erhält Antworten, die mal mehr mal weniger zuverlässig, unerwartet offen und meist widersprüchlich sind. Die dabei entstehende Version der Familiengeschichte verschwimmt bald zu nostalgischen Fragmenten der früh verstorbenen Mutter. Polley enttarnt Widersprüche und legt so die Essenz der Familie frei, ohne zu vereinfachen, immer charmant, chaotisch und absolut liebevoll. „Stories We Tell“ erforscht die diffusen Konstrukte von Wahrheit und Erinnerungen und ist gleichzeitig ein sehr persönlicher Film darüber, wie Erzählungen uns und unsere Familie formen. Und scheinbar ganz nebenbei zeichnet Polley so ein tiefsinniges, amüsantes und treffendes Bild einer übergreifenden Geschichte des menschlichen Lebens.“ (Roadside Attractions)

Stories we tell

Stories we tell

Around 2013, präsentiert von Maria Schrader

Credits

 

Berlin-Premiere 

 

 

OT: Stories We Tell, 2012
Produktionsland: Kanada
Produktion: National Film Board of Canada (NFB) Toronto
Cast: Sarah Polley und ihre Familie
Format: DCP / Farbe
Länge: 108 min.
Sprache: englische OF
World Sales: National Film Board of Canada (NFB) Toronto, distribution@nfb.ca
Dt. Verleih: fugu Filmverleih, info@fugu-films.de
Festivals: Venedig, Telluride, Toronto, Abu Dhabi, Mumbai, Stockholm, Sundance, San Francisco, New York, Sydney u.v.a.
Preise: Toronto Filmcritics Association, Genie Awards u.a.

Details

Festivals:

Film:

Website Film

Regie:

Sarah Polley