The Art Of Crying

/The Art Of Crying
The Art Of Crying 2017-05-19T14:29:47+00:00

Synopsis

Synopsis

Eine jütländische Idylle in den frühen 70er Jahren, gesehen aus den Augen des frühreifen 11-jährige Allan. Doch hier ist nichts “normal”. Ein Vater der sich ständig umbringen will, was die Familie ignoriert. Eine missbrauchte Tochter. Eine Mutter die jede Außenwahrnehmung mit Schlafmitteln killt. Einzig durch seine mitreißenden Grabreden bei örtlichen Begräbnissen findet der Vater die ersehnte Aufmerksamkeit seiner Umwelt . Ein Ingmar Bergmansches Familien- Alptraumszenario, grotesk zugespitzt durch dänisches Drehbuchraffinement, mit Mut zum Abgründigen und Bizarren. Erstlingswerk, das auf mehr als 50 Festivals weltweit gezeigt und mit mehr als 30 Preisen honoriert wurde.

07

Credits

Land: Dänemark
OT: Kunsten at graede i kor, 2007
Produktion: Final Cut Productions APS
Cast: Jesper Asholt, Hanne Hedelund, Jannik Lorenzen, Julie Kolbeck
Format: 35 mm/Farbe
Länge: 106 min.
Sprache: dän. / engl. UT
World Sales: AB Svensk Filmindustrie, karin.thun@sf.se
Dt. Verleih: offen
Festivals: Toronto, San Sebastian, Hong Kong, Marrakesch, New York u.v.a.
Preise: Sebastian, Bratislava, Brüssel, Istanbul, Göteborg, Mannheim u.a.

Around 2008, präsentiert von Stefan Krohmer

Details

Festivals:

Film:

Wikipedia (engl.)

Regie:

Peter Schønau Fog

Teilen