The Green Wave

/The Green Wave
The Green Wave 2017-05-19T14:29:44+00:00

Synopsis

Synopsis

„Grün ist die Farbe der Hoffnung. Grün ist die Farbe des Islams. Und Grün war das Erkennungszeichen der Anhänger von Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi, der im letzten Jahr zur Symbolfigur der ‚grünen Revolution’ im Iran aufstieg. Die Präsidentschaftswahlen am 12. Juni 2009 haben durch eindeutige Manipulation den ultrakonservativen Mahmud Ahmadineschad im Amt bestätigt. Private Handyaufnahmen zeugen von der maßlosen Gewalt, die von staatlicher Seite erfolgte: Menschen wurden verprügelt, erschossen, verhaftet. Manche verschwanden spurlos. Als bewegende Dokumentarfilm-Collage bebildert „The Green Wave“ das dramatische Geschehen und erzählt von den Gefühlen der Menschen hinter der Revolution. Facebook-, Twitter-Botschaften und Internetvideos flossen in die Gestaltung des Filmes ein und hunderte echter Blogeinträge dienten als Vorlage für die fiktiven Handlungsstränge des Films. Diese wurden als Motion Comic – eine Art bewegtes Comic – animiert und umrahmen die hautnahen Bilder der Revolution sowie die Interviews mit bedeutenden Menschenrechtlern und Exil-Iranern. Eine hochaktuelle Chronik der ‚grünen Revolution’ und ein Denkmal für all jene, die an mehr Freiheit glaubten und dafür ihr Leben ließen.“ (Offizieller Pressetext der Website)

12_Iran

Credits

Land: Iran / Deutschland
OT: The Green Wave, 2010
Produktion: Dreamer Joint Venture, ARTE Koproduktion
Cast: Navid Akhavan, Pegah Ferydoni, Jasmin Tabatabai
Format: DigiBeta / Farbe / Animation
Länge: 80 min.
Sprache: deutsch / farsi / engl. / dt. UT
World Sales: Dreamer Joint Venture, info@dreamerjointventure.de
Dt. Verleih: offen
Festivals: Hamburg, Amsterdam, Nürnberg u.a.

Around 2010, präsentiert von Pegah Ferydoni

Details

Festivals:

Film:

Website Film

Regie:

Ali Samadi Ahadi

Teilen