Theeb

Theeb 2017-05-19T14:29:29+00:00

Synopsis

Ein grandioser Abenteuerfilm, gedreht in der Wüstenlandschaft Jordaniens, im Wadi Rum, dort, wo auch „Lawrence von Arabien” entstand: Nach dem Tod des Vaters kümmert sich Hussein um seinen kleinen Bruder Theeb. Der Erste Weltkrieg wütet in Europa und beeinflusst auch das Leben der Beduinen. Hussein soll einen britischen Soldaten und dessen arabischen Begleiter durch die Wüste zu einer Wasserstelle führen. Theeb folgt ihnen. Als Banditen sie angreifen, wird die Reise zur gefährlichen Odyssee und Theeb wird unfreiwillig zur Schlüsselfigur. Naji Abu Nowars atemberaubend fotografierter Debütfilm spielt im Jahre 1916, zu einer Zeit, als die imperialen Mächte die Landkarte des Nahen Ostens von außen fixierten. Eine Landkarte, die seit 100 Jahren viele politische Spannungen und endlose kriegerische Auseinandersetzungen provoziert hat und bis zum heutigen Tag ein Stück Weltpolitik bestimmt. Ausgezeichnet beim Festival von Venedig 2014 mit dem Preis der Reihe „Orizzonti” lief „Theeb” seither weltweit auf mehr als 30 Festivals.

Dienstag, 01.12.2015 – 19.30 Uhr, Saal 6 (präsentiert von Stefan Arndt) – in Anwesenheit von Regisseur Naji Abu Nowar
Mittwoch, 02.12.2015 – 21.30 Uhr, Saal 8
>>> TICKETS

Credits

 

+++ Berlin-Premiere +++

 

 

OT: Theeb, 2014
Produktionsland: Jordanien, Katar, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien
Produktion: Bayt Al Shawareb
Cast: Jacir Eid, Hassan Mutlag, Hussein Salameh, Jack Fox, Marji Audeh
Format: DCP / Farbe
Länge: 100 min.
Sprache: arabische OF / englische UT
World Sales: Fortissimo Films, Laura@Fortissimo.nl
Dt. Verleih: offen
Festivals: Venedig, Toronto, London, Abu Dhabi, Tallinn, Singapur, Palm Springs, Belgrad, Hong Kong, Istanbul, Sydney u.v.a.
Preise: Venedig Orizzonti Preis, Abu Dhabi, Kairo, Camerimage, FEST International Film Festival, Miami u.a.

„Theeb“ ist der offizielle Auslands-Oscar-Beitrag Jordaniens.

Details

Festivals:

Kategorien:

Film:

IMDB