Tokyo Sonata

/Tokyo Sonata
Tokyo Sonata 2017-05-19T14:29:45+00:00

Synopsis

Synopsis

Eine gewöhnliche Mittelstandsfamilie im heutigen Tokyo. Das Leben funktioniert in perfekt organisierten Tagesabläufen. Die Arbeit, die Schule, das Zuhause. Präzise und mit feinem Witz porträtiert Kiyoshi Kurosawa, vor allem bekannt als Meister des subtilen Horrors, das moderne Leben in perfekten Sozialsystemen. Bis der Vater abrupt seine Arbeit verliert, einer der Söhne für Amerika in den Irak ziehen will, der andere in der Schule den Lehrer blamiert und von seinem Vater Klavierunterricht fordert, und die Mutter anfängt von einem anderen Leben zu träumen. Erzählerisch sensibel und schauspielerisch vom Tragischen bis ins Skurrile, wird uns die Zerbrechlichkeit des sozialen Halts in einer postmodernen Informationsgesellschaft vorgeführt. Der kongeniale Film zur gegenwärtigen „Krise”, leichthändig vom kleinen Sozialdrama zum großen Kino entwickelt. Gefeiert und ausgezeichnet in Cannes 2008.

12_japan

Credits

Land: Japan
OT: Tôkyô sonata, 2008
Produktion: Entertainment Farm, Fortissimo Films, Hakuhodo dy Media and Pix
Cast: Teruyuki Kagawa, Kyoko Koizumi, Haruka Igawa, Yu Koyanagi, Kai Inowaki
Format: 35 mm / Farbe
Länge: 119 min.
Sprache: japan. / engl. UT
World Sales: Fortissimo Films, info@fortissimo.nl
Dt. Verleih: Telepool
Festivals: Cannes, Toronto, Rio, New York, Rotterdam, Istanbul, Sao Paolo u.v.a.
Preise: Cannes – Un Certain Regard, Mar del Plata, Chicago, Asian Film Awards u.a.

Around 2009, präsentiert von Hendrik Handloegten

Details

Festivals:

Project URL:

Wikipedia (engl.)

Copyright:

Kiyoshi Kurosawa

Teilen