Viktoria

Startseite/Viktoria
Viktoria 2017-05-19T14:29:36+00:00

Project Description

Zu Beginn von Maya Vitkovas episch-surrealer Vision ihrer untergehenden Heimat steht eine physische Sensation: „Viktoria” wird ohne Nabelschnur geboren, gegen den Willen ihrer Mutter, die im kommunistischen Bulgarien auf keinen Fall ein Kind haben will. Die Mutter sieht ihren lebenslangen Traum in den Westen zu fliehen dadurch zunichte gemacht. Zu allem Überfluss wird ihre Tochter von Diktator Todor Zhivkov persönlich zum „Baby der Zukunft” ernannt und darf in der sozialistischen Republik eine Luxusexistenz führen, inklusive Telefon-Hotline zum Landesvater persönlich. Doch die Macht der Geschichte bringt Viktorias komfortables Leben zum Einsturz … Dunkles Märchen und historisches Tagebuch in einem, Maya Vitkova ist mit atemberaubender szenischer Phantasie und persönlicher Melancholie und Wut ein filmischer Wurf gelungen. „Die Geschichte begleitet eine emotionale Reise von Hass zur Liebe und die Reise unseres Landes vom Kommunismus zur Demokratie. Ein Kind wird geboren ohne Nabelschnur, die es mit der Mutter verbindet. Keine Nabelschnur zu haben, ist was Viktoria stark macht. Es zeigt aber auch ihre größte Schwäche: keine Liebe.” (Maya Vitkova)

Viktoria_940_450_normal

Beitrag 2014, präsentiert von Samuel Finzi – in Anwesenheit von Regisseurin Maya Vitkova

Credits

 

Berlin-Premiere 

 

 

OT: Viktoria, 2014
Produktionsland: Bulgarien, Rumänien
Produktion: Maya Vitkova Viktoria Films, Anca Puiu Mandragora
Cast: Irmena Chichikova, Daria Vitkova, Kalina Vitkova, Mariana Krumova, Dimo Dimov, Georgi Spasov, Katerina Angelova
Format: DCP / Farbe
Länge: 153 min.
Sprache: bulgarische OF / englische UT
World Sales: Maya Vitkova Viktoria Films, mayvitkovitz@yahoo.com
Dt. Verleih: offen
Festivals: Sundance, Rotterdam, Göteborg, München, Karlovy Vary, Busan, Chicago, BFI London, Tiflis u.v.a.

Project Details

Skills Needed:

Project URL:

Website Film

Copyright:

Maya Vitkova