Interkultureller Filmpreis für „Frenzy“

//Interkultureller Filmpreis für „Frenzy“

Interkultureller Filmpreis für „Frenzy“

Am Samstag, 3. Dezember 2016, wurde der türkische Spielfilm „Frenzy“ von Emin Alper im Rahmen des Festivals mit dem „IFA – Intercultural Film Award 2016″ ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! „Frenzy“ ist heute Abend (Sonntag, 4. Dezember 2016, 19:30 Uhr) noch einmal zu erleben – in Anwesenheit des Regisseurs und präsentiert von Mark Waschke („Tatort“ Berlin) als Pate.

Die Jury – die Schauspielerin und Regisseurin Ina Weisse, die Journalistin Christiane Peitz (Der Tagesspiegel) sowie der Regisseur Ayat Najafi – zu ihrer Entscheidung: „“Frenzy“ zeigt eine Gesellschaft des Misstrauens, der Willkür und der Ausgrenzung in einem Überwachungsstaat. Es ist eine nachtschwarze, surreale Gewaltstudie, eine Vorahnung aus dem Jahr 2015, die inzwischen Realität geworden ist. Emin Alpers prophetischer Film erinnert uns daran, dass wir diejenigen nicht allein lassen dürfen, die Opfer der staatlichen Paranoia werden.“ Mit dem IFA – Intercultural Film Award zeichnet das unabhängige Filmfestival gemeinsam mit dem ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) einen Film aus, der in inhaltlich wie ästhetisch besonderer Weise den Dialog der Kulturen thematisiert. Das ifa ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. 2017 feiert das ifa sein 100-jähriges Bestehen. Im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres steht das Thema „Kulturen des Wir“. www.ifa.de

>>> Pressefotos IFA-Verleihung

Von | 2016-12-04T12:48:22+00:00 Dezember 4th, 2016|News|Kommentare deaktiviert für Interkultureller Filmpreis für „Frenzy“