Synopsis

Eine koreanisch-amerikanische Familie zieht auf eine kleine Farm in Arkansas und ist fest entschlossen, dort ihren persönlichen amerikanischen Traum zu verwirklichen. Die Situation innerhalb der Familie ändert sich schlagartig, als die Großmutter dort auftaucht, die nicht nur ein großes Herz, sondern auch ein loses Mundwerk hat. Inmitten all der Herausforderungen und der fehlenden Stabilität, die das neue Leben in den wilden Ozarks mit sich bringt, beweisen die Familienmitglieder, wie belastbar und anpassungsfähig sie sind – und es zeigt sich, was ein Zuhause im innersten ausmacht. „Minari“ ist eine mitreißende Geschichte darüber, wie familiäre Wurzeln die eigene Identität formen. „Minari“ gewann beim bedeutenden Filmfestival von Sundance sowohl den Großen Preis der Jury als auch den Publikumspreis. (Prokino)

Termine: Weitere Details finden Sie hier, sobald das Ende des Lockdowns bekannt gegeben wurde.

Credits

+++ Deutschland-Premiere +++

OT: Minari
Regie: Lee Isaac Chung
Drehbuch: Lee Isaac Chung
Produktionsland: USA
Produktion: A 24, Plan B Entertainment
Cast: Steven Yeun, Han Ye-ri, Alan Kim, Noel Kate Cho, Youn Yuh-jung, Will Patton
Länge: 115 min.
Sprache: englisch-koreanische OF / englische UT
Deutscher Verleih: Prokino
Festivals: Sundance, Deauville, Hamptons, Montclair, Busan, Philadelphia, Valladolid, SCAD Savannah u.v.a.
Preise: Sundance Großer Jury der Preis und Zuschauerpreis, Heartland und Middleburg Zuschauerpreis