Sunset

László Nemes

Sunset2018-11-07T15:24:20+00:00

Synopsis

„Das Hutmachergeschäft Leiter ist nicht nur bekannt für seine außergewöhnlichen Kreationen, sondern auch ein Ort großer Träume. Zumindest für die junge Iris Leiter, die 1913 nach Budapest kommt, um in dem Laden als Hutmacherin anzufangen, das einst ihren Eltern gehörte und in dem sie ihr Leben verloren. Der jetzige Inhaber Oskar Brill weist jedoch die junge Frau ab. Aber Iris hat nicht vor, Budapest zu verlassen. Beharrlich macht sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das sie nicht nur zu einem gewissen Kalman Leiter, sondern auch bis in die höchsten Kreise der österreichisch-ungarischen Gesellschaft führt. Regisseur László Nemes gelingt nach seinem mit dem Oscar® für den „Besten fremdsprachigen Film“ ausgezeichneten Son of Saul erneut eine präzise Schilderung einer Zivilisation am Abgrund. In fein komponierten Bildern und mit einem virtuosen Gespür für die flirrend-dekadente Atmosphäre vor dem Ersten Weltkrieg schildert Nemes die Geschichte seiner jungen Heldin. Sunset tritt als ungarischer Oscar®-Beitrag in die Fußstapfen von Nemes‘ Spielfilmdebüt Son of Saul. Bei seiner Premiere im Wettbewerb der 75. Internationalen Filmfestspiele Venedig wurde Sunset bereits mit dem renommierten FIPRESCI-Preis ausgezeichnet. Außerdem wurde Nemes‘ zweiter Langfilm beim Toronto International Film Festival als „Special Presentation“ gezeigt.“ (mfa film)

Samstag, 24.11.2018 – 21.30 Uhr, Saal 6 (präsentiert von Dietrich Brüggemann)
>>> TICKETS

Ab 28. Februar 2019 im Kino!

Mit Unterstützung des Collegium Hungaricum Berlin (Ungarische Botschaft)

Credits

+++ Berlin-Premiere +++

Regie: László Nemes
Drehbuch: László Nemes, Clara Royer, Matthieu Taponier
OT: Napszállta
Produktionsland: Ungarn, Frankreich 2018
Produktion: Hungarian National Film Fund, Laokoon Film Arts, Laokoon Filmgroup
Cast: Juli Jakab, Vlad Ivanov, Evelin Dobos, Marcin Czarnik, Susanne Wuest
Format: DCP / Farbe
Länge: 142 min.
Sprache: ungarische OF / deutsche UT
Deutscher Verleih: MFA
Festivals: Venedig, Toronto, Jameson, Zürich, Reykjavik, London u.a.
Preise: Venedig FIPRESCI Preis u.a.

Offizieller Auslands-Oscar-Kandidat 2019 von Ungarn

Filminfo

Festivals:

Land/Special: