Carol 2017-05-19T14:29:31+00:00

Synopsis

„Im New York der 1950er-Jahre führt Carol (Cate Blanchett) eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge (Kyle Chandler). Sie lernt die junge Therese (Rooney Mara) kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen – und schließlich die große Liebe. Harge will das neue Glück seiner Frau jedoch nicht akzeptieren. Er beauftragt einen Privatdetektiv damit, dem frisch verliebten Paar zu folgen und entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Tochter kämpfen. Ihr Mann versucht es ihr mit allen Mitteln zu nehmen. Regisseur Todd Haynes („Dem Himmel so fern”, „I’m not There”) bringt den Erfolgsroman von Patricia Highsmith, der 1952 erstmals unter dem Titel „Salz und sein Preis” erschienen ist, jetzt auf die große Kinoleinwand. In den Hauptrollen sind Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett („Blue Jasmine”) und Rooney Mara („Her”) zu sehen, neben Kyle Chandler („Bloodline”), Sarah Paulson („12 Years a Slave”) und John Magaro („Captain Phillips”). „Carol” feierte im Wettbewerb von Cannes seine Weltpremiere und Rooney Mara gewann den Preis als beste Schauspielerin.” (DCM)

Samstag, 05.12.2015 – 19.30 Uhr, Saal 6 (präsentiert von Nina Hoss)
>>> TICKETS

Ab 17. Dezember 2015 im Kino!

Credits

 

+++ Berlin Preview +++

 

 

OT: Carol, 2015
Produktionsland: USA
Produktion: Number 9 Films, Goldcrest Films, Killer Films, Film4, Studio Canal, Ingenious
Cast: Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler, Jake Lacy, Sarah Paulson, John Magaro, Cory Michael Smith
Format: DCP / Farbe
Länge: 118 min.
Sprache: englische OF / deutsche UT
World Sales: HanWay Films, info@hanwayfilms.com
Dt. Verleih: DCM, what@dcmteam.com
Festivals: Cannes, Telluride, New York, Hamptons, BFI London, New Orleans, Adelaide, Wien, Chicago, Austin, Hawaii u.v.a.
Preise: Cannes Beste Schauspielerin Rooney Mara, Cannes Queer Palm, Filmpreis der Frankfurter Buchmesse u.a.

Details

Festivals:

Kategorien:

Film:

Wikipedia

Regie:

Todd Haynes