Gabriel and the mountain

Fellipe Barbosa

//Gabriel and the mountain
Gabriel and the mountain 2017-11-07T15:24:53+00:00

Synopsis

Vor seinem Studium in einer renommierten Universität begibt sich der junge Brasilianer Gabriel voller Träume auf eine einjährige Weltreise. Wir begleiten seinen Weg durch Kenia, Tansania, Sambia bis Malawi. Gabriel reicht es nicht Afrika als „Tourist“ zu erleben. Er sucht das vermeintlich authentische Erlebnis einer fremden Kultur und scheut dafür keinerlei Anstrengung. Sein finales Ziel liegt schliesslich vor ihm: der Mount Mulanje in Malawi … „Fellipe Barbosa hat die Geschichte von Gabriel und seinem Berg als Spielfilm inszeniert, aber er folgt dabei den Spuren eines Freundes, der auf Weltreise war und in unwegsamem Gebiet in Malawi tot aufgefunden wurde. Weil Gabriel gerne fotografiert hat, ein detailliertes Tagebuch führte und auch über die sozialen Netzwerke mit Zuhause in Kontakt blieb, ist seine ganze Reise bestens dokumentiert. Der Filmemacher rekonstruiert sie mit einzelnen SchauspielerInnen und Menschen, denen Gabriel begegnet war.“ (Walter Ruggle, Trigon Film) Kino als Reise durch fremde Kulturen, und gleichzeitig als ein Zeugnis der Fragwürdigkeit touristischer Annäherung an diese. Ausgezeichnet in Cannes.

Samstag, 25.11.2017, –19.15 Uhr, Saal 8 (präsentiert von Sherry Hormann) – in Anwesenheit eines besonderen Überraschungsgastes
Sonntag, 26.11.2017, 21.15 Uhr, Saal 8
>>> TICKETS

Credits

+++ Berlin-Premiere +++

OT: Gabriel e a Montanha
Produktionsland: Brasilien, Frankreich, Kenia 2017
Produktion: TV Zero Cinema Ltda., Damned Films, Arte France Cinéma
Cast: João Pedro Zappa, Caroline Abras, Alex Alembe, Leonard Siampala, John Goodluck, Rashidi Athuman
Format: DCP / Farbe
Länge: 132 min.
Sprache: englische, portugiesische, suaheli OF / englische UT
World Sales: Films Boutique, valeska@filmsboutique.com
Festivals: Cannes, München, Paris, Jerusalem, Odessa, New Zealand, Sarajevo, Bergen, Vancouver u.v.a.
Preise: Cannes Semaine de la Critique

Details

Festivals:

Kategorien:

Film:

Website