Historias extraordinarias

/Historias extraordinarias
Historias extraordinarias 2017-05-19T14:29:46+00:00

Synopsis

Synopsis

Ein absolut ungewöhnlicher Film, der an das Lesen eines Romans erinnert, indem er den Geist eines Robert Louis Stevenson, Jorge Luis Borges oder Thomas Pynchon heraufbeschwört, und der weltweit ausverkaufte Kinosäle zum Staunen gebracht hat. Jede der drei Ausgangserzählungen beginnt harmlos, um dann in merkwürdige, faszinierende Welten abzudriften, die wie ein ganzer “Ozean von Geschichten” ein Labyrinth von Mord, Landkarten, Monolithen, Legenden, Betrug, Vertuschung, verschiedenen Identitäten, einem verlorenen Goldschatz und mehr eröffnen. Mit extrem wenig Geld gedreht, sprudelnd vor Erfindung, Witz und Ausdruckskraft, mit ausufernder Liebe zur Erzählung – ein Film, den man einfach gesehen haben muss. (Charlie Cockey, 19. Cinequest Festival, Katalog)

1_argentinien

Credits

Land: Argentinien
OT: Historias extraordinarias, 2008
Produktion: El Pampero Cine
Cast: Klaus Dietze, Eduardo Iaccono, Mariano Llinás, Walter Jakob, Agustín Mendilaharzu
Format: DigiBeta / Farbe
Länge: 252 min.
Sprache: span./engl. UT
World Sales: Laura Citarella, lauracitarella@gmail.com
Dt. Verleih: offen
Festivals: Buenos Aires, Cinequest, Turin, Los Angeles, Hamburg, Vancouver u.v.a.
Preise: Buenos Aires „Beste Regie und Zuschauerpreis“, Cinequest u.a.

Around 2009, präsentiert von Florian Borchmeyer

Details

Festivals:

Project URL:

IMDB

Copyright:

Mariano Llinás

Teilen