The Land of Oz

//The Land of Oz
The Land of Oz 2017-05-19T14:29:29+00:00

Project Description

„Die magische Neujahrgeschichte einer jungen Frau, Lenka Shabadinova, voller unglaublicher Begebenheiten, unerwarteter Bekanntschaften, spontaner Konfrontationen und märchenhafter Lösungen emotionaler Konflikte. Eine skurril-philosophische, exzentrisch-konzeptuelle Komödie über „eine Frau in einer Stadt”. Erzählt werden die Abenteuer einer bescheidenen Verkäuferin, die sich mit Alltagsproblemen besonderer Art in einem mysteriösen Land herumschlagen muss – dem modernen „Russland”. In einer mysteriösen Stadt – dem modernen Jekaterinburg. In einer mysteriösen Zeit – unserer Zeit. Zu einer mysteriösen Jahreszeit – Neujahr im Ural. Unter unglaublichen Zeitgenossen – ihren eigenen Landsleuten, die mit sibirischer Gesundheit gesegnet sind.” (Vasiliy Sigarev) Nach „Wolfy” (2009) und „Living” (2012) untermauert der in Russland als Theaterautor sehr erfolgreiche Regisseur Vasiliy Sigarev seine herausragende Stellung im jungen russischen Kino. Mit einem glänzend agierenden Schauspielerensemble zeichnet er mit satanischem Witz das Bild einer moralisch abgebrühten Gesellschaft, die sich tapfer gegen die Widrigkeiten eines im wahrsten Sinne des Wortes verrückten Lebens stellt.

Montag, 30.11.2015 – 19.30 Uhr, Saal 8 (präsentiert von Sonja Heiss)
Freitag, 04.12.2015 – 22.30 Uhr, Saal 8
>>> TICKETS

Mit freundlicher Unterstützung von ARRI

ARRI LOGO

Credits

 

+++ Berlin-Premiere +++

 

 

OT: Strana Oz, 2015
Produktionsland: Russland
Produktion: White Mirror Film Company Sofiko Kiknavelidze
Cast: Yana Troyanova, Yuriy Kutsenko, Andrey Ilenkov, Aleksandr Bashirov,  Evgeniy Tsyganov, Inna Churikova
Format: DCP / Farbe
Länge: 100 min.
Sprache: russische OF / englische UT
World Sales: Antipode Sales&Distribution, elena@antipode-sales.biz
Dt. Verleih: offen
Festivals: Sochi, Cottbus u.v.a.
Preise: Kinotavr Sochi Bestes Drehbuch, Kinotavr Sochi Kritikerpreis u.a.

Project Details

Skills Needed:

Categories:

Project URL:

IMDB

Copyright:

Vasili Sigarev